Unser Freund und Partner Peter Effenberger, der vor Ort eine Demeter Farm betreibt, hat uns seinen aktuellen Bericht zum Stand der Lage in Nepal nach dem verheerenden Erdbeben geschickt.
Er berichtet von der aktuellen Lage, dem Schulspeisungsprogramm und dem Bau erdbebensicherer Häuser aus Flaschen.
Hier konzentriert sich seit 2007 die Arbeit von OneWorld auf eine stark benachteiligte ethnische Minderheit, die Chepang (ein aussterbendes Volk ehemaliger Waldnomaden). Dort ist eine Kooperative entstanden. Von den ca. 500ha Gesamtgebiet sind mittlerweile 110ha voll Demeter- und etwa 400ha in nachhaltiger Wildsammlung Bio-zertifiziert.

Nothilfe über unseren Partner vor Ort

OneWorld (Nepaligardens) betreibt seit fast 20 Jahren eine Demeter-Farm im Gebiet des Epizentrums des Erdbebens in Nepal.

OneWorld ist vor Ort etabliert und kann gezielt notwendigste Hilfe leisten.